Türkische Polizei verhaftet Dutzende Universitätsmitarbeiter

Türkische Polizei verhaftet Dutzende Universitätsmitarbeiter
Türkische Polizei verhaftet Dutzende Universitätsmitarbeiter (Symbolbild)
Die türkische Polizei soll einem Medienbericht zufolge 54 Mitarbeiter einer Universität verhaftet haben, die nach dem Putschversuch im vergangenen Jahr geschlossen worden war. Insgesamt lägen Haftbefehle für 171 Akademiker und andere Mitarbeiter der ehemaligen Fatih-Universität von Istanbul vor, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Mittwoch.

Die Universität soll enge Verbindungen zu dem Geistlichen Fethullah Gülen gehabt haben, den die Regierung für den Putschversuch verantwortlich macht. Der Prediger, der im selbst gewählten Exil in den Vereinigten Staaten lebt, bestreitet die Vorwürfe.

Seit dem Putschversuch am 15. Juli 2016 wurden mehr als 50.000 Personen inhaftiert, rund 150.000 verloren ihre Jobs. Betroffen waren vor allem Beamte, Angehörige der Polizei und es Militärs sowie Mitarbeiter von Schulen und Universitäten. (Reuters)

Mehr lesen:  Türkei: Heftige Debatte um Notstandsdekret - Kritiker fürchten Bildung bewaffneter Regierungsmilizen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen