Taliban töten fünf Touristen in Zentralafghanistan

Taliban töten fünf Touristen in Zentralafghanistan
Taliban töten fünf Touristen in Zentralafghanistan
Radikalislamische Taliban haben nach afghanischen Regierungsangaben in der ostafghanischen Provinz Gasni fünf Reisende getötet. Provinzratsmitglied Nasir Ahmed Fakiri sagte am Dienstag, die Taliban hätten die Passagiere in der Nacht in einem Dorf nahe der Provinzhauptstadt aus ihrem Auto geholt und erschossen. Es sei noch unklar, wer die Opfer gewesen seien. In einem Bekenner-Tweet der Taliban hieß es, die Männer seien Soldaten gewesen.

Die Taliban stellen seit etwa zwei Jahren verstärkt landesweit illegale Sicherheitsposten auf und durchsuchen Fahrzeuge nach Angehörigen der Regierung und der Sicherheitskräfte sowie nach Mitarbeitern internationaler Organisationen. Dabei haben sie Hunderte von Reisenden entführt und Dutzende getötet. Die Taktik soll Regierung und Sicherheitskräfte einschüchtern und demotivieren.

Busfahrer ermahnen mittlerweile ihre Passagiere vor Überlandreisen, ihre Taschen auf Ausweise oder andere Dinge zu überprüfen, die sie bei Talibanrazzien in Schwierigkeiten bringen könnten. (dpa)

Mehr lesenMindestens sieben Zivilisten sterben durch Sprengfalle in Südafghanistan