icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Dutertes Sohn tritt nach Drogen-Vorwürfen zurück

Dutertes Sohn tritt nach Drogen-Vorwürfen zurück
Paolo Duterte bei der Anhörung während des Gerichtsprozesses über seine mögliche Verwicklung in den Drogenschmuggel
Nach Vorwürfen des Drogenschmuggels ist der älteste Sohn des philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte von seinem Amt als Vize-Bürgermeister von Davao zurückgetreten. Paolo Duterte begründete seine Entscheidung in einer am Dienstag verbreiteten Erklärung mit "unglücklichen Ereignissen" in seinem Privatleben sowie mit "Rufschädigung" durch den Vorwurf des Drogenschmuggels.

Der Präsidentensohn musste sich im September im Senat wegen angeblicher Begünstigung von Drogenschmuggel aus China verantworten. Dem folgte vor kurzem ein öffentlich ausgetragener Streit mit seiner Tochter.

Der philippinische Präsident ist seit Langem als ein unversöhnlicher Kämpfer gegen die Drogenmafia bekannt. (dpa)

Mehr lesen -  Duterte verspricht, seinen Sohn zu töten, wenn er in Drogengeschäfte verwickelt sein sollte 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen