icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

60 Kosovo-Albaner werden wegen Kriegsverbrechen in Den Haag angeklagt

60 Kosovo-Albaner werden wegen Kriegsverbrechen in Den Haag angeklagt
60 Kosovo-Albaner werden wegen Kriegsverbrechen in Den Haag angeklagt (Symbolbild)
Rund 60 frühere albanische Kosovo-Rebellen sollen von einem neuen internationalen Gericht in Den Haag wegen Kriegsverbrechen Ende der 1990er Jahre angeklagt werden. Das berichtete das renommierte Nachrichtenportal Insajderi am Montag in Pristina unter Berufung auf das in Den Haag neu eingerichtete Kosovo-Spezialgericht.

Unter den möglichen Angeklagten befinden sich demnach auch Staatspräsident Hashim Thaci sowie Parlamentspräsident Kadri Veseli. Ihnen wie anderen heutigen Spitzenpolitikern werde vorgeworfen, im Bürgerkrieg Kriegsverbrechen gegen Serben begangen zu haben. Solche Anklagen würden das ohnehin zerbrechliche politische Gefüge im Kosovo bis ins Mark erschüttern.

In einer ersten Anklagewelle sollen nach diesem Bericht im Februar der frühere Kommandeur der Rebellenarmee UCK, Azem Syla, sowie der Bruder des Kosovo-Regierungschefs Ramush Haradinaj, Daut, angeklagt werden. Mit ihnen müssten auch die führenden Rebellenführer Shukri Buja und Sokol Dobruna nach Den Haag ausgeliefert werden, um sich dort für Kriegsverbrechen zu verantworten. (dpa)

Mehr lesen- Zwischenfall beim UN-Tribunal in Den Haag: Verurteilter Kroate tötet sich mit Gift im Gerichtssaal

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen