icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

IS reklamiert Selbstmordattentat nahe Geheimdienstbüro in Kabul für sich

IS reklamiert Selbstmordattentat nahe Geheimdienstbüro in Kabul für sich
IS reklamiert Selbstmordattentat nahe Geheimdienstbüro in Kabul für sich
Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat sich zu dem Selbstmordanschlag in der afghanischen Hauptstadt Kabul bekannt.

Der Attentäter habe ein Geheimdienstbüro angegriffen und etwa 30 Menschen getötet, hieß es in der Mitteilung über die üblichen Kanäle im Internet. Ein Sprecher des afghanischen Innenministeriums hatte von sechs Todesopfern gesprochen. Die meisten seien Insassen eines vorbeifahrenden Autos gewesen. Der Attentäter habe sich am Montagmorgen auf der Straße in die Luft gesprengt. Er soll ein Teenager gewesen sein. In der Nähe des Tatorts liegen auch die US-Botschaft und das Nato-Hauptquartier. (dpa)

Mehr lesen - "Nichtmal genug für Kaffee": Britische Soldaten in Afghanistan erhalten je 1,-Pfund zu Weihnachten

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen