Saudi-Arabien schließt israelische Spieler von Schachturnier aus

Saudi-Arabien schließt israelische Spieler von Schachturnier aus
Saudi-Arabien schließt israelische Spieler von Schachturnier aus (Symbolbild)
Das saudische Königreich soll sich geweigert haben, Visen für israelische Schachspieler auszustellen, die am Schachturnier in Saudi-Arabien teilnehmen wollen. Dies berichtet der Internationale Schachverband FIDE.

Der Werbung des saudischen Zentrums für internationale Kommunikation (CIC) zufolge sollen die besten Spieler mit höchstem IQ-Niveau beim Schachturnier miteinander wetteifern. Dabei sollen sieben israelische Spieler von diesem Elite-Verein ausgeschlossen worden sein. Ein Sprecher des israelischen Verbandes, Lior Aizenberg, verkündete am Sonntag, dass man sich immer noch die Mühe macht, um die Teilnahme der israelischen Spieler sicherzustellen. Die Veranstaltung sei keine Weltmeisterschaft, wenn Schachspieler aus mehreren Ländern daran nicht teilnehmen können. Das Zentrum für internationale Kommunikation teilte mit, dass über 180 Spieler am Schachturnier teilnehmen würden.

Mehr lesen - „Angriffe“ gegen jüdischen Staat: Israel verlässt wenige Monate nach US-Entscheidung UNESCO