Vergewaltigungsversuch mit Ankündigung: Malaysias Polizei nimmt Mann wegen obszönen Verhaltens fest

Vergewaltigungsversuch mit Ankündigung: Malaysias Polizei nimmt Mann wegen obszönen Verhaltens fest
Vergewaltigungsversuch mit Ankündigung: Malaysias Polizei nimmt Mann wegen obszönen Verhaltens fest (Symbolbild)
Die malaysische Polizei hat einen 32-jährigen Mann wegen obszönen Verhaltens in Gewahrsam genommen. Die Festnahme fand am Samstag statt. Zuvor hatte der Verdächtige seinem Opfer eine DVD mit Pornographie und einen Zettel geschickt. Wie die Zeitung "The Straits Times" am Sonntag berichtete, wurden im Blut des Kriminellen Methamphetamin-Spuren entdeckt.

Am Freitag fand eine 52-jährige Frau in der Siedlung Kampung Bakong vor ihrer Haustür einen Briefumschlag entdeckt. Drauf stand ein obszönes Wort. Die allein wohnende Dame öffnete das Kuvert und entdeckte dort eine DVD. Später stellte es sich heraus, dass dort pornographisches Material gespeichert war. Der Sendung lag ein Zettel bei, in dem stand, dass der Absender mit der Frau am Samstag um Mitternacht koitieren würde. Die Briefempfängerin alarmierte die örtliche Polizei. Die Beamten beschlossen, dem Kriminellen in der Wohnung aufzulauern. Der potenzielle Vergewaltiger kam pünktlich und wurde festgenommen. (The Straits Times)

Mehr lesen:  Studie: Männer können Porno von Vergewaltigung nicht unterscheiden