Vier Pfoten und zwei Schnauzen: Janus-Kätzchen aus Südafrika lebt trotz Fehlbildung

Vier Pfoten und zwei Schnauzen: Janus-Kätzchen aus Südafrika lebt trotz Fehlbildung
Vier Pfoten und zwei Schnauzen: Janus-Kätzchen aus Südafrika lebt trotz Fehlbildung
Seit Mitte Dezember lebt in Südafrika ein ungewöhnliches Kätzchen. Das Tier kam mit vier samten Pfötchen, einem Schwanz, zwei spitzen Ohren und zwei Schnauzen zur Welt. Seine zwei Geschwister sahen dagegen wie ganz gewöhnliche Katzen aus. Die Besitzer vertrauten das Janus-Baby der Obhut einer Pflegerin an, die anonym bleiben wollte. Sie taufte den Zögling auf Bettie Bee und legte ihm ein Facebook-Profil an.

Das Überraschende an der Geschichte ist, dass sich das fehlgebildete Tier ziemlich gut fühlt. Die Pflegerin sagte gegenüber dem Magazin „Newsweek“, dass sie das Kätzchen über beide Schnauzen ernähre, weil beide völlig funktionell seien. Das Kätzchen entwickele sich ansonsten wie ein normales Katzenbaby.

Ähnliche Fehlbildungen sind auch bei anderen Spezies und sogar bei Menschen bekannt. Dafür ist ein Protein verantwortlich, das während der embryonalen Entwicklung die Gesichtsbreite bestimmt. (Newsweek)

Mehr lesen:  Zweiköpfige Schildkröte feiert 20. Geburtstag

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen