icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

IT-Experten tricksen Windows-Gesichtserkennungstechnik mit Fotos aus

IT-Experten tricksen Windows-Gesichtserkennungstechnik mit Fotos aus
IT-Experten tricksen Windows-Gesichtserkennungstechnik mit Fotos aus
IT-Experten der deutschen Sicherheitsfirma SySS sollen einen Weg gefunden haben, um den Gesichtserkennungsmechanismus von Windows 10, Windows Hello, mithilfe von speziellen Fotografien auszutricksen.

Der Softwarehersteller Microsoft stattete sein Betriebssystem Windows 10 unter anderem mit der biometrischen Authentifizierung Windows Hello aus. Mithilfe der neuen Gesichtserkennungstechnologie kann der Nutzer sowohl das Betriebssystem, als auch einige Apps und Dienste freischalten, ohne das Passwort eingeben zu müssen. Für die Authentifizierung ist das System mit einer Kamera, die im nahen infraroten Bereich Aufnahmen macht, und einem Gesichtserkennungsalgorithmus ausgestattet. Um das schlaue System auszutricksen, verwendeten die Sicherheitsexperten aus SySS ein Foto, das auch mit Infrarotkamera aufgenommen wurde. Das Foto half dabei, ein Tablett Surface Pro 4 und einen Laptop zu entsperren. Das jüngste Update von Windows 10 soll die "Sicherheitslücke" geschlossen haben, aber nur, wenn der Nutzer das System nach dem Update neu einrichtet.

Mehr lesen - Frau musste iPhone X zweimal zurückgeben: Ihre Kollegin konnte es mit Face ID auch entriegeln

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen