US-Regierung stimmt ersten Waffenlieferung in die Ukraine zu

US-Regierung stimmt ersten Waffenlieferung in die Ukraine zu
US-Regierung stimmt ersten Waffenlieferung in die Ukraine zu
Die US-Regierung hat erste Lieferungen von Verteidigungswaffen in die Ukraine genehmigt. Kiew soll aus den USA große Scharfschützengewehre, Waffenersatzteile, eine zusätzliche Ausrüstung und Munition in der Gesamtsumme von 41,5 Mio. Dollar erhalten.

Später erklärte das US-Außenministerium, dass die Regierung der Vereinigten Staaten keine Verteidigungswaffen an die Ukraine direkt verkauft hatte. Ein Vertreter der Außenpolitikabteilung bestätigte jedoch gegenüber der russischen TASS-Agentur, dass es tatsächlich eine Lizenz "für den kommerziellen Export einer begrenzten Anzahl von Kleinwaffen amerikanischer Herkunft in die Ukraine" gäbe. Er sagte, dass die US-Regierung diese Art von Verkäufen niemals eingeschränkt hätte. Dieser Schritt könnte zu schwerwiegenden Veränderungen in den russisch-amerikanischen Beziehungen führen.

Mehr lesen - Wettrüsten statt Minsk-Prozess: Waffenlieferungen an die Ukraine und ihre Folgen