Bitcoin-Millionäre geben bekannt, wann sie Coins verkaufen

Bitcoin-Millionäre geben bekannt, wann sie Coins verkaufen
Millionäre geben bekannt, wann Bitcoins verkauft werden sollen
Die Zwillinge Tyler und Cameron Winklevoss, die Bitcoins im Wert von über einer Milliarde US-Dollar besitzen, erklärten, sie hätten noch nicht vor, die Währung zu verkaufen. Obwohl der Wert der neuen Kryptowährung zuletzt enorm angestiegen ist, wollen die Brüder ihre virtuelle Beute nicht loswerden. „Erst wenn der Bitcoin-Börsenwert den Wert des gesamten Golds der Welt erreicht - also ungefähr acht Billionen Dollar – werden wir es uns noch einmal überlegen“, meinten die beiden.

Derzeit beläuft sich der Bitcoin-Wert auf weniger als 300 Milliarden Dollar. Erst wenn eine Bitcoin-Einheit die 450.000-Dollar-Marke erreicht, wollen die Zwillinge ihre Devisen loswerden. Bis dahin haben sie den Schlüssel zu ihren Bitcoins in mehreren Teilen auf unterschiedliche Banken verteilt, damit er nicht gestohlen werden kann. Als die Winklevoss-Brüder 2012 ihre ersten Bitcoins gekauft haben, kostete die virtuelle Währung damals weniger als zehn US-Dollar pro Stück.

Mehr lesen - Goldman Sachs: Gold-Investoren werden kein Geld für Bitcoins ausgeben