icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Gerechte Strafe: Junge Frau rächt sich an SMS-Betrüger

Gerechte Strafe: Junge Frau rächt sich an SMS-Betrüger
Gerechte Strafe: Junge Frau rächt sich an SMS-Betrüger
Die Philippinerin Shaina Gimao hat sich an einem SMS-Betrüger schlau gerächt: Weil der Verbrecher ihre Privatdaten ausspionieren wollte, schrieb er der jungen Frau per SMS, dass sie einen Laptop und 550.000 Philippinische Pesos gewonnen habe. Um den Gewinn zu erhalten, hätte die Philippinerin ihren Vor- und Nachnamen, ihre Adresse, ihr Alter und ihren Arbeitsplatz bekanntgeben müssen.

Die clevere Frau erkannte den Betrugsversuch und schrieb dem Abzocker zurück, dass er nun zum täglichen Gebets-Newsletter angemeldet sei. „Gratulation! Sie haben sich erfolgreich zum täglichen Gebet angemeldet! Von ihrem Konto werden nun 50 Peso abgebucht“, stand in der Nachricht. Als Beweis wurde auch schon das erste Gebet geschickt.

Trotz aller seiner Versuche, sich „abzumelden“, hat die junge Dame den Betrüger weiterhin veräppelt und schickte ihm mehrmals folgende SMS: „Tut uns Leid, Sie haben den falschen Code eingegeben, versuchen Sie es noch einmal“. Weltweit bedankten sich zahlreiche Internetuser bei der erfinderischen Frau.

Mehr lesen - SMS-Nachricht feiert ihren 25. Geburtstag

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen