Trumps Wiederwahl, Bitcoin statt Banken: Schreckensszenarien im "Handbuch für Pessimisten"

Trumps Wiederwahl, Bitcoin statt Banken: Schreckensszenarien im "Handbuch für Pessimisten"
Trumps Wiederwahl, Bitcoin statt Banken: Schreckensszenarien im "Handbuch für Pessimisten"
Die Finanznachrichtenagentur Bloomberg hat eine Liste großer Ereignisse veröffentlicht, die nächstes Jahr zutragen und wie sie über die nächsten zehn Jahre die Welt komplett verändern könnten.

Die jüngste Ausgabe des "Pessimist’s Guide, dem Handbuch für Pessimisten, zielt darauf ab, mögliche Störungen des nächsten Jahres ins Auge zu fassen und potentielle Entwicklungen vorherzusehen, die das nächste Jahrzehnt beeinflussen können. Dabei weisen die Autoren der Liste darauf hin, dass das Handbuch keine Vorhersage, sondern ein Anstoß zum Nachdenken sein sollte.

Das erste Szenario betrifft die Unberechenbarkeit und eine möglich Wiederwahl von Donald Trump im Jahre 2020. Ein Ergebnis wäre die Abschaffung von Obamacare. Daraus entstünde Chaos im US-amerikanischen Gesundheitssystem. Ein weiteres Szenario sieht die totale Verbreitung von Fake News und das endgültige Verschwimmen von Realität und Lügenmärchen vor. Im dritten Szenario ersetzt der Bitcoin die Banken und bringt dadurch das ganze traditionelle Finanzsystem zum Absturz. Auch ein misslungener Nuklearangriff von Nordkorea auf die USA steht auf der Liste.

Mehr lesen - „Die Geopolitik ist zurück“: Donald Trump stellt seine Globalstrategie vor

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen