Künstliche Intelligenz besiegt vier beste Poker-Spieler: Entwickler enthüllen ihren Algorithmus

Künstliche Intelligenz besiegt vier beste Poker-Spieler: Entwickler enthüllen ihren Algorithmus
Künstliche Intelligenz besiegt vier beste Poker-Spieler: Entwickler enthüllen ihren Algorithmus
Wissenschaftler der Universität Carnegie Mellon haben die künstliche Intelligenz Libratus entwickelt, die vier stärkste Poker-Spieler der Welt besiegt hat. Nun berichteten die Autoren des Algorithmus in einem Artikel in der Zeitschrift Science, auf welchen Prinzipien sich die Tätigkeit von Libratus basierte.

Libratus besteht aus drei Modulen. Das erste Modul stellt die sogenannte Spielabstraktion fest. Das bietet die Möglichkeit, eine grundlegende Strategie für die ersten Runden des Spiels sowie eine grobe Strategie für die weiteren Runden zu entwickeln. Im Laufe des Spiels ändert das zweite Modul die Strategie aufgrund der Handlungen des Gegners. Das dritte Modul soll die Strategie verbessern, indem es die Größe von Einsätzen des Gegners analysiert. Libratus besiegte vier stärkste Poker-Spieler im Januar 2017. Die künstliche Intelligenz gewann etwa 1,8 Millionen US-Dollar (rund 1,5 Millionen Euro).

Mehr lesenMensch besiegt unbemannten Rennwagen bei Roborace-Rennen