Tropensturm auf den Philippinen fordert mindestens 17 Menschenleben

Tropensturm auf den Philippinen fordert mindestens 17 Menschenleben
Tropensturm auf den Philippinen fordert mindestens 17 Menschenleben
Der Tropensturm "Kai-Tak" hat auf den Philippinen mindestens 17 Menschen in den Tod gerissen. Der Sturm löste außerdem Erdrutsche und Überschwemmungen aus. Weitere 30 Menschen wurden nach einem Erdrutsch in der Stadt Naval im Osten des Inselstaats noch vermisst.

Bei Erdrutschen am Samstag starb auch ein zwei Jahre altes Kind. Wegen des Sturms mussten 40.000 Menschen nach Angaben der Katastrophenschutzbehörde ihre Häuser verlassen. "Kai-Tak" war am Samstag auf die Philippinen getroffen und hielt seine Stärke mit bis zu 90 Stundenkilometer schnellen Böen auch am Sonntag. Nach Angaben der Wetterbehörde soll der Sturm noch bis Donnerstag weiteren Regen über die Mitte und den Westen der Philippinen bringen. (dpa)

Mehr lesen:  Philippinen stoppen riskante Impfung gegen Dengue für rund eine Million Kinder

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen