icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

USA sehen Klagemauer als Teil Israels

USA sehen Klagemauer als Teil Israels
USA sehen Klagemauer als Teil Israels
Die USA sehen die Klagemauer in der Altstadt von Jerusalem als Teil Israels unter einer etwaigen künftigen israelisch-palästinensischen Friedensvereinbarung. "Wir können uns keine Situation vorstellen, in der die Klagemauer kein Teil Israels wäre", sagte ein hochrangiger US-Regierungsbeamter am Freitag im Vorfeld einer Reise von Vizepräsident Mike Pence in die Region.

Die Äußerung könnte die Empörung weiter verschärfen, die Präsident Donald Trump mit der jüngsten Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels bei den Palästinensern und in der arabischen Welt ausgelöst hat. Die Klagemauer, ein Überrest der Befestigung des zweiten Jerusalemer Tempels, stellt eine geheiligte Stätte des Judentums dar. Sie ist Teil des Tempelbergs, dem Gebiet, das im Brennpunkt der Auseinandersetzungen zwischen Israelis und Palästinensern über den künftigen Status Jerusalems in einer etwaigen Friedensvereinbarung steht.

Mehr lesen:  Jerusalem: Israelischer Polizist schlägt Frau mit Faust ins Gesicht

US-Regierungsbeamte verteidigten Donald Trumps Schritt am Freitag erneut und versicherten, dass der Präsident weiter eine Friedenslösung im Fokus habe. Indes wurden bei Protesten im Gaza-Streifen und im Westjordanland am Freitag vier Palästinenser getötet und ungefähr 160 verletzt. (dpa/Reuters)

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen