Der Kunst wegen: Schauspieler, der Churchill spielte, rauchte 400 Zigarren und lebt

Der Kunst wegen: Schauspieler, der Churchill spielte, rauchte 400 Zigarren und lebt
Der Kunst wegen: Schauspieler, der Churchill spielte, rauchte 400 Zigarren und lebt
In dem Versuch, einen der bedeutendsten Politiker Großbritanniens, Winston Churchill, so lebensecht wie möglich darzustellen, bekam der britische Schauspieler Gary Oldman, der die Rolle spielte, eine Nicotinvergiftung. Der Grund dafür waren mindestens 400 Zigarren, die Oldman während der Dreharbeiten rauchte. Dies berichtet die Zeitschrift Hollywood Reporter.

Dabei wies einer der Drehbuchautoren, Joe Wright, darauf hin, die Vergiftung sei ein kleines Opfer für einen höheren Zweck. Es könne keinen Winston Churchill ohne eine Zigarre geben. Die über 400 kubanischen Zigarren der Marke Romeo y Julieta, die für den Film verbraucht wurden, kosteten insgesamt 20.000 US-Dollar. 

Mehr lesen - Regisseur Ridley Scott entfernt alle Szenen mit Kevin Spacey kurz vor Filmpremiere