Gelegenheitsdieb lässt zwei Säcke Bargeld mitgehen: Französische Polizei fahndet nach Obdachlosem

Gelegenheitsdieb lässt zwei Säcke Bargeld mitgehen: Französische Polizei fahndet nach Obdachlosem
Gelegenheitsdieb lässt zwei Säcke Bargeld mitgehen: Französische Polizei fahndet nach Obdachlosem (Symbolbild)
Gelegenheit macht Diebe: Ein Obdachloser hat einer Werttransportfirma 300.000 Euro gestohlen. Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Freitag am Flughafen Paris-Charles-de-Gaulle. Die Einzelheiten wurden erst am Mittwoch bekannt. Die Polizei konnte den Langfinger bislang nicht schnappen.

Als die Einbruch-Alarmanlage in dem Depot plötzlich ansprang, fand die vor Ort eingetroffene Polizeistreife keine Unbefugten im Raum, obwohl die Tür weit offen stand. Nur die Videoüberwachung konnte Licht in den Vorfall bringen. Die Ermittler dürften sehr überrascht gewesen sein, als sie auf dem Video einen Obdachlosen sahen, der in den Mülltonnen vor dem Depot-Eingang wühlte. Der geschätzt 50 Jahre alte Mann lehnte sich an die Tür an, die nachgab und somit den Weg zum Diebstahl öffnete. Der Mann ließ zwei Säcke Bargeld mitgehen, bevor der Einbruchmelder reagierte. Die Beamten sahen sich nach dem Verbrecher in der Obdachlosen-Szene am Flughafen um, doch er war schon verschwunden. (Lenta.ru/Le Parisien)

Mehr lesen:  US-Zentrum für Haustierschutz benutzte Roboter, um Obdachlose zu verjagen