Gesang der Erde: Mysteriöses Brummen erstmals am Meeresgrund dokumentiert

Gesang der Erde: Mysteriöses Brummen erstmals am Meeresgrund dokumentiert
Während viele Wissenschaftler das Weltall erforschen, bleibt noch einiges auf unserem Planeten unklar, wie zum Beispiel das mysteriöse Brummen, das von der Erde ausgeht. Seit Ende der 1950er Jahre zerbrechen sich die Forscher aus aller Welt den Kopf darüber, wo das geheimnisvolle Geräusch der Erde herkommt und was es bedeutet. Europäischen Wissenschaftlern ist es gelungen, den Brummton am Meeresgrund zu dokumentieren.

Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift Geophysical Research Lettersveröffentlicht. Die Forscher aus Paris, Stuttgart und Oxford werteten die Seismometerdaten, die vom Meeresgrund im Indischen Ozean stammen, über einen Zeitraum von elf Monaten aus. Alle Störgeräusche wurden dabei ausgeblendet, so dass am Ende nur der natürliche Klang der Erde blieb. Auf der Grundlage ihrer Forschung behaupten die Wissenschaftler, dass das Brummen am Meeresgrund entstehe. Dabei bleibt die Ursache des Brummens weiter unklar, obwohl es Theorien gibt, dass der Klang von freien Schwingungen verursacht wird.

Mehr lesen - ISS erhält Detektor für Weltraumschrott

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen