icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Currywurst für Kryptowährung: NordLB-Kantine setzt auf Bitcoin

Currywurst für Kryptowährung: NordLB-Kantine setzt auf Bitcoin
Currywurst für Kryptowährung: NordLB-Kantine setzt auf Bitcoin
Seit März läuft in der NordLB-Zentrale in Hannover ein Modellversuch, bei dem Mitarbeiter ihr Essen in der Kantine an einem Terminal in Bitcoin zahlen können. Norddeutschlands größte Landesbank wurde so zu einer Art Trendsetter. "Nach unserer Kenntnis ist das bundesweit einmalig", so Tanja Beller vom Bundesverband deutscher Banken.

"Das Ziel, das wir mit diesem Projekt hatten - nämlich Know-how in der Belegschaft aufzubauen - haben wir erreicht", sagt NordLB-Sprecherin Daniela Grams. Zwar hätten nur knapp fünf Prozent der Belegschaft mitgemacht, doch die Debatte über das Für und Wider digitaler Währungen auf den Fluren und im Intranet sei sehr lebhaft gewesen.

Allerdings hat der Höhenflug des Bitcoin-Kurses das Experiment ausgebremst: Viele Mitarbeiter behalten ihre Bitcoins daher lieber. Die virtuelle Währung soll einen Zahlungsverkehr ermöglichen, der unabhängig von Regierungen und Banken funktioniert. Dabei können Transaktionen beschleunigt und Kosten minimiert werden. Die NordLB selbst will ihr Kerngeschäft mit Hinweis auf unklare Regularien und aktuell zu hohe Gebühren jedenfalls nicht durch Bitcoins ausweiten. (dpa)

Mehr lesen:  Virtueller Einbruch: Bitcoins im Wert von über 60 Millionen US-Dollar gestohlen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen