ISS erhält Detektor für Weltraumschrott

ISS erhält Detektor für Weltraumschrott
ISS erhält Weltallschrott-Detektor (Symbolbild)
Die Internationale Weltraumstation (ISS) steht kurz vor einem großen Upgrade. Sie erhält bald einen Sensor, der kleine Teile des Weltraummülls untersuchen soll. Das einen Quadratmeter große Gerät namens "Space Debris Sensor" (SDS) hat eine Reihe von Mikrosensoren. Wenn sie von Objekten berührt werden, die kleiner als zehn Zentimeter sind, untersucht das Gerät diese Partikel, ihre Kurvenbahn, Geschwindigkeit, Dichte sowie eventuelle Folgen ihres Zusammenstoßes mit der ISS.

Mit diesen Angaben können Wissenschaftler die Flugbahnen und die Herkunft von Schrottobjekten feststellen. Es ist der erste Schritt, um diese praktisch unüberschaubare Menge an Weltraummüll zu untersuchen. Das Ziel ist, die beste Methode zu finden, auf welche Weise die ISS fatale Vorfälle mit Weltraumschrott vermeiden könnte. Im vorigen Jahr hatte ein Müllpartikel einen sieben Millimeter großen Bruch verursacht.    

Das Gerät soll in der nächsten Woche am Bord des Raumschiffes "Dragon" mit der Space X Rakete "Falcon 9" zur ISS gebracht werden.

ISS erhält Detektor für Weltraumschrott

Mehr lesenPrivater Raumfrachter Dragon von Weltraumstation ISS zurückgekehrt [VIDEO]

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen