Unheil angerichtet: Brite zementiert seinen Kopf in Mikrowellenherd und bleibt stecken [FOTOS]

Unheil angerichtet: Brite zementiert seinen Kopf in Mikrowellenherd und bleibt stecken [FOTOS]
Wenn ein Trick nicht wie geplant verläuft: Ein YouTube-Prankster aus der britischen Großstadt Wolverhampton hat seinen Kopf zuerst mit Spachtelmasse übergossen und dann in einen Mikrowellenherd gesteckt. Als er später versuchte, herauszukommen, stellte er fest, dass er steckengeblieben war. Nur dank der Bemühungen von fünf Feuerwehrleuten kam der Kopf des 22-Jährigen wieder heraus.

Eigentlich wollte der ungeschickte Prankster nur einen Abdruck seines Kopfes machen. Mit Hilfe seiner Freunde bedeckte er sein Gesicht mit einer Plastiktüte und übergoss den Kopf mit Spachtelmasse. Um atmen zu können, benutzte der junge Mann eine Luftröhre. Als der 22-Jährige seinen Kopf in den Mikrowellenherd steckte, konnte er sich nicht mehr selbstständig befreien. Auch seine Freunde konnten ihm nicht helfen. Nur durch einen Feuerwehreinsatz, der eine Stunde lang andauerte, konnte der Mann befreit werden.

Mehr lesen - "Idioten des Jahrhunderts": Australier ernten Shitstorm wegen Bilder in Krokodilfalle [FOTOS]

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen