Helfer in Not: Obdachloser spendet 20 Dollar und bekommt 400.000 zurück

Helfer in Not: Obdachloser spendet 20 Dollar und bekommt 400.000 zurück
Helfer in Not: Obdachloser spendet 20 Dollar und bekommt 400.000 zurück
Der Obdachlose Johnny Bobbit hat einer 27-Jährigen seine letzten 20 Dollar gegeben, als deren Benzintank in Philadelphia plötzlich leer wurde und sie kein Geld dabei hatte. Die überraschte Frau versprach ihm, das Geld so schnell wie möglich zurückzugeben und startete gemeinsam mit ihrem Freund eine Internetkampagne. Sie erzählten über das untypische Erlebnis und forderten die Menschen auf, für den barmherzigen Ex-Feuerwehrmann zu spenden, um diesem einen neuen Lebensstart zu ermöglichen.

Bereits in den ersten zwei Wochen konnte die Kampagne 100.000 Dollar sammeln – zehn Mal mehr als erwartet. Mittlerweile beläuft sich die Summe bereits auf 400.000 Dollar. Für dieses Geld hat der ehemalige Obdachlose ein Haus gekauft, spendete einen Teil und will sich noch einen Ford Ranger 1999 kaufen. Er richtete zudem ein Bankkonto ein und kann, solange er arbeitslos ist, kleine Summen abheben.

Mehr lesenNew Yorks neue, große Depression: Rekordzahl Obdachloser