Streit zwischen Google und Amazon - YouTube zieht sich von Amazon-Geräten zurück

Streit zwischen Google und Amazon - YouTube zieht sich von Amazon-Geräten zurück
Streit zwischen Google und Amazon - YouTube zieht sich von Amazon-Geräten zurück
Ein geschäftlicher Streit zwischen YouTube und Amazon zieht zunehmend die Nutzer in Mitleidenschaft. Die Google-Videoplattform zieht ihre App nun auch von Amazons Fernsehbox Fire TV zurück. Außerdem wird die Anwendung das Gerät Echo Show verlassen - einen smarten Lautsprecher mit Display, auf den sie gerade erst wieder zurückgekehrt war. Amazon kündigte an, die Nutzer würden nun direkt auf die YouTube-Website geleitet.

YouTube erklärte das Vorgehen am späten Dienstag mit einer Benachteiligung durch den weltgrößten Online-Händler. So habe Amazon Google-Geräte wie den Streaming-Stick Chromecast und den Lautsprecher Google Home nicht im Sortiment und habe aufgehört, einige Produkte von Googles Smarthome-Marke Nest zu verkaufen. Außerdem sei Amazons Streamingdienst Prime Video nicht für Nutzer der Plattform Google Cast verfügbar. Amazon konterte: "Google schafft einen enttäuschenden Präzedenzfall, indem es selektiv den Kundenzugang zu einer offenen Website blockiert." Man hoffe, schnellstmöglich eine Lösung zu finden. (dpa)

Mehr lesen - Dein Handy beobachtet dich: iPhone-Kamera kann Nutzer bespitzeln - Google-Mitarbeiter