icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Brasilien: Bankräuber brechen via Abwassernetz und selbst gebohrtes Loch in Bank ein

Brasilien: Bankräuber brechen via Abwassernetz und selbst gebohrtes Loch in Bank ein
Bankräuber in der brasilianischen Stadt Americana sollen das Kanalisationsnetz unter der Stadt benutzt haben, um einen Tunnel in eine Bank zu bohren und einen gewagten Raubüberfall durchzuführen.

Die Sicherheitsfirma der Banco der Brasil soll nach Angaben der brasilianischen Nachrichtenagentur Globo zunächst bemerkt haben, dass die Überwachungskameras im Bankgebäude plötzlich nicht mehr funktionierten. Als die Mitarbeiter vor Ort eintrafen, fanden sie ein riesiges Loch im Boden des Tresorraums. Vermutlich haben die Täter ein Loch in den Boden gebohrt und die Tresore geknackt. Die Diebe ließen sogar ihre Werkzeuge zurück, darunter Winkelschleifer, Brechstangen, elektrische Kabel und Taschenlampen. Die betroffene Bank blieb einen Tag nach dem Raubüberfall geschlossen. Wie viel Geld gestohlen wurde, sei bisher unbekannt.

Mehr lesen - Von "Die Verurteilten" inspiriert: "Größter Bankraub der Welt" in Brasilien vereitelt

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen