"Wind of Change": Google komplett auf erneuerbare Energie umgestiegen

"Wind of Change": Google komplett auf erneuerbare Energie umgestiegen
"Wind of Change": Google komplett auf erneuerbare Energie umgestiegen
Das Unternehmen Google ist bei der Stromgewinnung für die eigenen Standorte komplett auf Solar- und Windanlagen umgestiegen. Wie man dem offiziellen Twitter-Profil des Konzerns entnehmen kann, werden die auf diese Weise gewonnenen drei Gigawatt ausreichen, um den gesamten Strombedarf eines Jahres abdecken zu können.

Im Jahr 2010 begann Google damit, auf Ökostrom umzusteigen und stellte die Versorgung seiner Geschäftsstelle in Iowa kontinuierlich auf Windenergie um. Anschließend hat Google mehrere zusätzliche Stromquellen zugekauft, unter anderem in South Dakota und Oklahoma. Auf diese Weise hat der Konzern die 3-Gigawatt-Marke erreicht, die es dem Internet-Giganten ermöglicht, ausschließlich erneuerbare Energie zu verwenden, um seine Betriebsstätten zu versorgen. Heute ist Google der führende Ökostrom-Nutzer weltweit. 

Mehr lesenÖkostrom-Rekord in Deutschland