Aufblasbare Pinguine und Geflügel statt Wildtiere: Chinesischer Zoo enttäuscht Besucher

Aufblasbare Pinguine und Geflügel statt Wildtiere: Chinesischer Zoo enttäuscht Besucher
Aufblaspinguins und Geflügel statt Wildtiere: Chinesischer Zoo enttäuscht Besucher
Besucher des ersten Zoos der chinesischen Stadt Yulin waren empört, als sie statt Vertreter der Fauna, die ihnen in der Werbung versprochen wurden, Aufblaspinguine, immerhin lebendige Gänse, Hähne sowie Schildkröten entdeckten.

Der Zoo erklärte sich für einen Ort, wo Besucher seltene Tierarten sehen und wo Kinder mehr über die Natur und die Tierwelt erfahren können. Bildungsprogramme über die Fauna wurden auch angekündigt. Viele Besucher brachten ihre negative Meinung über den Zoo zum Ausdruck und sagten, dass es am Straßen-Tiermarkt mehr Tiere gibt, als dort. Der Zoo wurde nach dem Skandal geschlossen. Der Zeitung South China Morning Post zufolge teilte der Besitzer mit, dass er von der Arbeit des Zoo-Betreibers enttäuscht ist.

Mehr lesenRiesenschildkröte bricht aus japanischem Zoo aus – nach zwei Wochen im nächsten Gebüsch erwischt