Vandalismus in Auschwitz: 17-Jähriger zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt

Vandalismus in Auschwitz: 17-Jähriger zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt
(Symbolbild)
Ein 17-jähriger Amerikaner ist zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt worden, weil er eine Wand des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau, das weltweit als Symbol für den Holocaust gilt, verunstaltete.

Der junge Tourist war im Juli von einem Wächter dabei beobachtet worden, als er seinen Namen in eine der Innenwände der heutigen Gedenkstätte ritzte. Dafür verurteilte ihn ein Gericht in Oświęcim am Montag, wie die polnische Nachrichtenagentur PAP berichtete. Das Urteil sei "mild" ausgefallen, weil der Angeklagte jung sei, keine Vorstrafen hat und Reue gezeigt habe, sagte der Richter. 

Mehr lesen  - Haftfähig: Gericht lehnt Berufung des Ex-SS-Mannes Gröning ab