Tier des Jahres 2018 gekürt

Tier des Jahres 2018 gekürt
Die Europäische Wildkatze ist das "Tier des Jahres 2018". Dadurch soll der Art mehr Beachtung verschafft und ihre Lebensbedingungen verbessert werden, teilte die Deutsche Wildtier Stiftung am Montag mit. Wildkatzen (Felis silvestris) sind keine verwilderten Hauskatzen, sondern eine eigene Art. Auffälligste Unterscheidungsmerkmale sind das gelblich-graue Fell und der stumpf endende Schwanz mit zwei bis drei schwarzen Ringen.

Der gesamte Wildkatzenbestand in Deutschland wird auf mehrere Tausend Tiere geschätzt. Die nachtaktiven Wildkatzen ernähren sich vor allem von kleinen Säugetieren, Amphibien und Vögeln. Um herauszufinden, wie sich die zunehmende Nutzung des Waldes durch den Menschen auf das Verhalten der streng geschützten Wildkatze auswirkt, betreibt die Deutsche Wildtierstiftung ein dreijähriges Forschungsprojekt in Rheinland-Pfalz. Ziel des Wildkatzenschutzes sei eine Wiederbesiedlung aller geeigneten Waldlebensräume, sagte der Wildkatzenexperte der Stiftung, Malte Götz. (dpa)

Mehr lesen - In Netze gepresst: 114 bedrohte Schuppentiere in Vietnam gerettet