SMS-Nachricht feiert ihren 25. Geburtstag

SMS-Nachricht feiert ihren 25. Geburtstag
SMS-Nachricht feiert ihren 25. Geburtstag
Vor 25 Jahren, am 3. Dezember 1992, wurde erstmals eine SMS (was eigentlich für „Short Message Service“ steht, also „Kurznachrichtendienst“) verschickt. Der Programmierer Neil Papworth schrieb seinem Arbeitskollegen „Merry Christmas“ („Frohe Weihnachten“). Eine Antwort hat er nicht bekommen: Man konnte die Nachrichten damals zwar am Handy empfangen, aber um sie zu beantworten, brauchte man einen PC.

Finnland war das erste Land, in dem man bereits ein Jahr später SMS-Nachrichten gegen Gebühr verschicken konnte, und das Unternehmen Nokia hat als erstes ein Handy herausgebracht, das für das Tippen der Nachrichten geeignet war. Der Anstieg des SMS-Versands ging zunächst nur langsam voran, im Durchschnitt verschickten die Kunden nur 0,4 Nachrichten pro Monat. Erst im Jahr 1999, als man sie nicht nur zum eigenen, sondern auch zu anderen Mobilnetzwerken senden durfte, begannen sich immer mehr Kunden dafür zu interessieren. Heute ist die gewöhnliche SMS-Nachricht aufgrund von neuen Kommunikationsdiensten wie WhatsApp und Messenger fast vom Aussterben bedroht.

Mehr lesen - Neue Funktion bei WhatsApp: Nachrichten dürfen gelöscht werden – aber nur sieben Minuten lang