Jemen-Krieg: Huthi-Rebellen beschiessen angeblich Atomkraftwerk in Abu Dhabi

Jemen-Krieg: Huthi-Rebellen beschiessen angeblich Atomkraftwerk in Abu Dhabi
Die Huthi-Rebellen haben nach eigenen Angaben eine Rakete auf ein AKW in Abu Dhabi abgeschossen.
Die Huthi-Rebellen im Jemen haben nach eigener Darstellung eine Rakete in Richtung eines Atomkraftwerks in Abu Dhabi abgefeuert. Ein Marschflugkörper sei in Richtung des Reaktors Al-Baraka gestartet, berichtete der Fernsehsender der Aufständischen auf seiner Webseite am Sonntag.

Allerdings gab es keine Berichte, nach denen Raketen die Vereinigten Arabischen Emirate erreichten. Die staatliche Nachrichtenagentur der Emirate dementierte den Beschuss auf das Kraftwerk, das früheren Angaben des Energieministeriums zufolge im kommenden Jahr fertiggestellt werden und ans Netz gehen soll.

Vor wenigen Monaten hatten die Huthis mitgeteilt, sie hätten erfolgreich einen Raketenabschuss in Richtung Abu Dhabi getestet. Erst am Donnerstag fing die saudische Luftwaffe nach eigenen Angaben erneut eine Rakete aus dem benachbarten Jemen ab. Der Konflikt im Jemen ist ein Stellvertreterkrieg zwischen den Erzrivalen Iran und Saudi-Arabien, die in der Region um die Vorherrschaft ringen. Saudi-Arabien führt eine Allianz sunnitischer Staaten an, die seit über zwei Jahren Krieg gegen den Jemen führen. Der Militäreinsatz zog eine anhaltende humanitäre Katastrophe nach sich. 

Mehr zum Thema:  "Beschämende Komplizenschaft": Britisches Militär bildet saudische Truppen für Krieg gegen Jemen aus