Gericht in Ägypten verurteilt Anwalt wegen Äußerung über Jeans und Frauen zu drei Jahren Haft

Gericht in Ägypten verurteilt Anwalt wegen Äußerung über Jeans und Frauen zu drei Jahren Haft
Gericht in Ägypten verurteilt Anwalt wegen Äußerung über Jeans und Frauen zu drei Jahren Haft (Symbolbild)
Ein ägyptischer Anwalt, der in einer Fernsehsendung dazu aufgerufen hatte, Frauen mit zerrissenen Jeans zu belästigen und zu vergewaltigen, bekam am Samstag eine Haftstrafe. Das staatliche Ordnungsgericht in Kairo verurteilte den Mann zu drei Jahren Haft und einer Geldstrafe von 20.000 ägyptischen Pfund (umgerechnet etwa 948 Euro). Gegen das Urteil kann Berufung eingelegt werden.

Der in Ägypten umstrittene Anwalt Nabil a-Wahsch hatte im Oktober in einer Fernsehsendung gesagt, es sei "nationale Aufgabe", Frauen zu belästigen oder zu vergewaltigen, wenn sich diese in der Öffentlichkeit freizügig kleiden und zum Beispiel zerrissene Jeans tragen würden. Die TV-Sendung war einem Gesetz über die Prostitution gewidmet. Die Äußerungen schlugen in Ägypten hohe Wellen. Viele Menschenrechtsgruppen kritisierten die Worte des Anwalts scharf. (dpa)

Mehr lesen:  Ägyptischer Anwalt provoziert: "Nationale Pflicht", Frauen mit zerrissenen Jeans zu vergewaltigen