Zehntausende demonstrieren in Israel gegen Ministerpräsident Benjamin Netanjahu

Zehntausende demonstrieren in Israel gegen Ministerpräsident Benjamin Netanjahu
Zehntausende demonstrieren in Israel gegen Ministerpräsident Benjamin Netanjahu
Zehntausende Israelis haben in Tel Aviv gegen Regierungschef Benjamin Netanjahu demonstriert und ihm Korruption vorgeworfen. Der "Marsch der Schande" richtete sich am Samstagabend auch gegen einen neuen Gesetzentwurf, der den Politiker Kritikern zufolge gegen polizeiliche Ermittlungen schützen könnte. Das Dokument, das am Montag in zweiter Lesung beraten werden soll, sieht unter anderem vor, dass die Polizei ihre Empfehlungen für eine Anklage nach Ermittlungen nicht mehr öffentlich machen muss.

Benjamin Netanjahu wird vorgeworfen, in zwei Korruptionsfälle verwickelt zu sein. Bei dem einen soll er illegal Geschenke von einem reichen Geschäftsmann entgegengenommen haben. Darüber hinaus soll er versucht haben, unrechtmäßig Einfluss auf die Medienberichterstattung zu nehmen. Der Ministerpräsident weist alle Entschuldigungen entschieden zurück. (dpa)

Mehr lesen:  Israelische Denkfabrik: Israel könnte sich auf IS stützen, um iranische Expansion aufzuhalten