Legalize it: Cannabis-Konsum ist in Georgien keine Straftat mehr

Legalize it: Cannabis-Konsum ist in Georgien keine Straftat mehr
Cannabis-Konsum ist in Georgien keine Straftat mehr
Das Verfassungsgericht Georgiens hat beschlossen, dass der Marihuana-Konsum im Land keine Straftat mehr ist. Damit gab das Gericht einer Klage einer oppositionellen Partei statt, die eine Legalisierung von so genannten weichen Drogen forderte.

Wie es in einem offiziellen Bericht hieß, "erklärte der Kläger in seiner Klage, dass der Marihuana-Konsum sowohl zu medizinischen, als auch zu Unterhaltungszwecken möglich ist". Außerdem sei das Recht einer Person, selbständig Entspannungs- und Erholungsmöglichkeiten auszuwählen, von jeglicher Einmischung durch das Gesetzt geschützt. Gleichzeitig wurde mitgeteilt, dass der Antragsgegner – das georgische Parlament – keine Beweise vorlegen konnte, dass der Marihuana-Konsum die Menschen zu schweren Verbrechen sowie zum Konsum von harten Drogen provoziert.

Mehr lesen - Entschlossen gegen die Krise: Griechenland will seine Wirtschaft mit Hanf ankurbeln