Facebook präsentiert künstliche Intelligenz, die Posts mit Suizidgedanken rechtzeitig erkennen soll

Facebook präsentiert künstliche Intelligenz, die Posts mit Suizidgedanken rechtzeitig erkennen soll
Facebook präsentiert künstliche Intelligenz, die Posts mit Suizidgedanken rechtzeitig erkennen soll
Das soziale Netzwerk Facebook hat einen neuen Mechanismus zur frühen Erkennung von Posts vorgestellt, in denen es um den Selbstmord geht oder Suizidgedanken geäußert werden. Die künstliche Intelligenz soll alle Beiträge von Nutzern scannen, um ihnen im Notfall Hilfe zu leisten. Das kann Informationen über psychologische Hilfe, eine Meldung an einen oder mehrere Freunde oder eine Benachrichtigung an örtliche Rettungsdienste sein.

Facebook testete diese Funktion bereits in den USA. Nun will das Unternehmen sie in der ganzen Welt einführen. Die einzige Ausnahme sind die EU-Staaten, in denen es wegen der gesetzlichen Normen unmöglich ist. "Es geht darum, einzelne Minuten bei jedem Schritt zu sparen, besonders bei Facebook Live", teilte der Facebook-Mitarbeiter, Guy Rosen, mit. "Wir hatten einige Fälle, wo die Hilfe bereits kam, und der Mensch noch live auf Sendung war".

Mehr lesenFacebook lässt diskriminierende Werbung zu, verspricht jedoch Besserung