icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Frei an Weihnachten - oder doch nicht: Tausende Piloten zum Christfest irrtümlich beurlaubt

Frei an Weihnachten - oder doch nicht: Tausende Piloten zum Christfest irrtümlich beurlaubt
Frei an Weihnachten - oder doch nicht: Tausende Piloten zum Christfest irrtümlich beurlaubt
Die Fluggesellschaft American Airlines (AA) hat wegen eines Computerfehlers aus Versehen viel zu vielen Piloten in der Weihnachtszeit frei gegeben. In der Konsequenz seien Tausende Flüge von Annullierung bedroht, erklärte die AA-Pilotengewerkschaft. Demnach habe die Fluglinie "bedeutende Löcher" in der Planung eingestanden, es gehe um 15.000 Flüge zwischen dem 17. und 31. Dezember, schrieb die Dallas Morning News.

AA erklärte auf Twitter, man wisse, wie wichtig Reisen in der Weihnachtszeit seien, und werde sich bemühen, die Ausfälle so gering wie möglich zu halten. Berichten zufolge bietet AA Piloten 150 Prozent ihrer Bezüge an, wenn sie Flüge übernehmen, die auszufallen drohen. (dpa)

Mehr lesenWeihnachtlicher Lichterglanz soll die Bundesrepublik 197 Millionen Euro kosten

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen