Tschechischer Premierminister Sobotka legt offiziell sein Amt nieder

Tschechischer Premierminister Sobotka legt offiziell sein Amt nieder
Tschechischer Premierminister Sobotka legt offiziell sein Amt nieder
Fünf Wochen nach der verlorenen Parlamentswahl ist der tschechische Ministerpräsident Bohuslav Sobotka nun auch offiziell zurückgetreten. Das teilte ein Sprecher des Sozialdemokraten am Mittwoch in Prag mit. Das Mitte-Links-Kabinett sei erst die dritte Regierung seit der Trennung von der Slowakei im Jahre 1993 gewesen, die eine ganze Amtszeit bis hin zu regulären Wahlen ausgefüllt habe.

Am 6. Dezember will Präsident Milos Zeman den Wahlsieger Andrej Babis von der ANO-Protestpartei als neuen Ministerpräsidenten ernennen. Dessen Kabinett soll einem Sprecher zufolge eine Woche später vereidigt werden. (dpa)

Mehr lesen – Tschechiens Präsident Zeman zeigt Maschinenpistolen-Attrappe "gegen Journalisten"