Trump verbreitet antimuslimische Inhalte auf Twitter weiter

Trump verbreitet antimuslimische Inhalte auf Twitter weiter
Trump verbreitet antimuslimische Inhalte auf Twitter weiter
Der US-amerikanische Präsident Donald Trump hat am 29. November drei antimuslimische Beiträge der britischen Aktivistin und stellvertretenden Leiterin der rechtsradikalen Gruppierung "Britain First" Jayda Fransen weiterverbreitet.

Alle drei Meldungen sollen gewaltsame Videos über Muslime enthalten, heißt es in den Überschriften. Konkret leitete der Account von Donald Trump ein von Fransen eingestelltes Video weiter, auf dem zu sehen ist, wie ein Mann in traditionell muslimischer Kleidung und mit langem Bart eine künstlerisch gestaltete Figur zu Boden fallen und dort zerschellen lässt. Bei der Figur soll es sich um ein Abbild der Jungfrau Maria handeln.

Auf einem weiteren, von Trump weitergeleiteten Video Fransens ist zu sehen, wie ein dunkelhaariger junger Mann einen blonden jungen Mann schlägt und mit Füßen tritt. Angeblich soll es sich dabei um einen Übergriff eines jungen Muslims auf einen niederländischen Mann handeln. In einem dritten Video versucht ein Mann angeblich, eine an Krücken gehende Person von einem Dach zu schubsen. Die Authentizität der Filme ist nicht belegt, in Teilen wirken sie gestellt.

Die Vizechefin der britischen Gruppierung "Britain First", Jayda Fransen, war vor einem Jahr von einem britischen Gericht wegen Beleidigung einer Muslimin verurteilt worden und unterliegt einem gerichtlich verhängten Zutrittsverbot zu Moscheen und anderen Einrichtungen in England und Wales. (rt deutsch / dpa)

Mehr lesen - Twitter: Pentagon verbreitet Rücktrittsforderung an Trump "versehentlich" weiter