Bei Razzia der griechischen Polizei vor Besuch von Erdogan neun Türken in Gewahrsam genommen

Bei Razzia der griechischen Polizei vor Besuch von Erdogan neun Türken in Gewahrsam genommen
Bei Razzia der griechischen Polizei vor Besuch von Erdogan neun Türken in Gewahrsam genommen
Wenige Tage vor einem Besuch des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Athen hat die griechische Polizei am Dienstag acht Männer und eine Frau mit türkischen Pässen in Gewahrsam genommen. Spezialeinheiten seien am frühen Morgen in drei Wohnungen in der Hauptstadt eingedrungen und hätten Beweismaterial sichergestellt, berichtete das Staatsfernsehen unter Berufung auf die Antiterroreinheit der griechischen Polizei.

Der Fall habe möglicherweise mit Aktivitäten kurdischer Untergrundorganisationen zu tun, hieß es aus Polizeikreisen. Es könnte sich aber auch um "Mitglieder der linksgerichteten türkischen Untergrundorganisation DHKP-C sein" handeln, sagte ein Polizeioffizier der Deutschen Presse-Agentur. Eine offizielle Erklärung der Polizei sollte es später geben. Erdogan wird Anfang Dezember zu einem ersten Besuch eines türkischen Staatspräsidenten nach 65 Jahren in Athen erwartet. Er wird nach noch nicht offiziell bestätigten Informationen am 7. und 8. Dezember nach Griechenland reisen.

Mehr lesen - Terror-Gefährder reist mit Fußfessel ungehindert in die Türkei – Polizei sieht keine Gefahr