Doppeldecker wird Zwölfbettzimmer: Zwei Britinnen verwandeln alten Bus in Obdachlosenheim

Doppeldecker wird Zwölfbettzimmer: Zwei Britinnen verwandeln alten Bus in Obdachlosenheim
Zwei Frauen aus Großbritannien verwandeln alten Doppeldecker in Obdachlosenheim
Zwei Frauen aus der britischen Stadt Portsmouth, Sammy Barcroft und Joanne Vines, haben ein Wohltätigkeitsprojekt organisiert, bei dem sie ein außer Betrieb genommenes Fahrzeuge in ein Obdachlosenheim verwandelt haben. Der Umwandlungsprozess dauerte acht Monate und kostete etwa 6.700 Euro. Eine Gruppe von rund 80 Arbeitern half den Frauen dabei.

Nun ist der Bus mit zwölf Etagenbetten, einer Lounge und einer völlig funktionierenden Küche ausgestattet. "Ich bin froh, dass alles fertig ist und der Bus in Portsmouth bleibt, aber ich freue mich auch, dass ich mich ausruhen kann", sagte Vines gegenüber der Zeitung Metro UK. Die brandneue Unterkunft wird bald stolz vor der St. Agatha Kirche geparkt, wo sie hoffentlich einigen der schätzungsweise 300.000 Obdachlosen helfen wird, die derzeit in Großbritannien leben.

Mehr lesenUnited Hairlines: Schottin öffnet Schönheitssalon in Vintage-Flugzeug