Kuba und Nordkorea bekräftigen Partnerschaft

Kuba und Nordkorea bekräftigen Partnerschaft
Kuba und Nordkorea bekräftigen Partnerschaft (Symbolbild)
Einen Tag vor dem ersten Todestag von Revolutionsführer Fidel Castro haben Kuba und Nordkorea ihre guten Beziehungen bekräftigt. Am Freitag empfing der kubanische Präsident Raúl Castro den nordkoreanischen Außenminister Ri Yong-ho in der Hauptstadt Havanna. "Bei einem brüderlichen Treffen haben beide Seiten die freundschaftliche Bande zwischen den beiden Nationen betont und über internationale Themen von gemeinsamem Interesse gesprochen", hieß es im kubanischen Staatsfernsehen.

Zuvor hatte der nordkoreanische Chefdiplomat bereits seinen kubanischen Kollegen Bruno Rodríguez getroffen. "Kuba will Frieden und Stabilität auf der koreanischen Halbinsel", erklärte Bruno Rodríguez. "Nur durch Dialog und Verhandlungen kann eine dauerhafte politische Lösung erreicht werden." Beide Länder hatten ihre diplomatischen Beziehungen im Jahr 1960 aufgenommen. (dpa)

Mehr lesen:  Kubas unsterblicher Sohn: Ein Jahr ohne Fidel Castro