Schweiz will osteuropäische EU-Länder mit einer Milliarde Euro unterstützen

Schweiz will osteuropäische EU-Länder mit einer Milliarde Euro unterstützen
Schweiz will osteuropäische EU-Länder mit einer Milliarde Euro unterstützen
Die Schweizer Regierung unterstützt die osteuropäischen EU-Länder mit gut einer Milliarde Euro. Das kündigte Präsidentin Doris Leuthard am Donnerstag beim Besuch von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker in Bern an. Mit dem Geld sollen Berufsbildung und Maßnahmen gegen Jugendarbeitslosigkeit gefördert und Aktivitäten im Bereich Migration finanziert werden.

Beim angestrebten Rahmenabkommen mit Leitlinien zu den 120 bilateralen Vereinbarungen zwischen der EU und der Schweiz bestünde allerdings noch Diskussionsbedarf. Juncker hoffte, dass sie bis zum Frühjahr abgeschlossen werden. Streitpunkt ist vor allem, ob die Schweizer wie von der EU gefordert Anpassungen des EU-Recht automatisch übernehmen. (dpa)

Mehr lesen - Am herzlichsten willkommen: Schweizerisches Dorf will Neuankömmlinge mit über 20.000 Euro belohnen