Brexodus: Großbritannien fliegt aus Top-5 größter Volkswirtschaften der Welt raus

Brexodus: Großbritannien fliegt aus Top-5 größter Volkswirtschaften der Welt raus
Brexodus: Großbritannien fliegt aus Top-5 größter Volkswirtschaften der Welt raus
Die Folgen des künftigen Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union bekommt bereits jetzt vor allem die britische Wirtschaft zu spüren. Im laufenden Jahr ist das Land auf den sechsten Platz in der Liste der stärksten Wirtschaftsmächte der Welt gesunken. Das teilte der britische Schatzkanzler Philip Hammond unter Berufung auf den Internationalen Währungsfonds gegenüber dem Fernsehsender CNN mit.

Hammond zufolge wurde Großbritannien zum ersten Mal seit 2013 von Frankreich überholt – mit einem Bruttoinlandsprodukt von 2,575 Trillionen US-Dollar gegen die britischen 2,565 Trillionen US-Dollar. Die Verbrauchsausgaben gingen gleichzeitig mit dem Fall des Pfund-Kurses zurück, wohingegen die Preise sich nur erhöhten. Als Grund für einen wirtschaftlichen Einbruch nannte er unter anderem Londons EU-Austrittsverfahren.

Mehr lesen – Studie: Der Brexit wird teuer - vor allem für die Deutschen

Laut dem IWF-Ranking sind die USA (19,4 Trillionen US-Dollar) die weltweit größte Volkswirtschaft, gefolgt von China (11,9 Trillionen US-Dollar), Japan (4,9 Trillionen US-Dollar) und Deutschland (3,7 Trillionen US-Dollar).