Nach 40 Jahren Haft: Unschuldiger US-Amerikaner nach neuem DNA-Test freigesprochen

Nach 40 Jahren Haft: Unschuldiger US-Amerikaner nach neuem DNA-Test freigesprochen
Nach 40 Jahren Haft: Unschuldiger US-Amerikaner nach neuem DNA-Test freigesprochen
Ein 70-jähriger Mann aus dem US-Bundesstaat California, der vor fast 40 Jahren wegen des Mordes an seiner Ex-Freundin und ihrem vierjährigen Sohn zu lebenslanger Haftstrafe verurteilt worden war, ist am Mittwoch freigesprochen. Der Urteil wurde nach einem DNA-Test aufgehoben.

Der Fall wurde überprüft, nachdem ein Polizist die Gerechtigkeit des Urteils bezweifelte. Mit den modernsten Technologien, die vor 40 Jahren noch nicht existierten, stellten Experten fest, dass die DNA-Probe, die an der wichtigsten Indiz entdeckt wurde, nicht zu dem verurteilten Mann gehört. Der kalifornische Gouverneur unterzeichnete den Erlass über die Freilassung des zu Unrecht Angeklagten und entschuldigte sich bei ihm, teilte der Fernsehsender ABC mit.

Mehr lesenZu Unrecht verurteilter Schwede bekommt zwei Millionen Euro Entschädigung nach 13 Jahren in Haft