Im Lichte der Sanktionen: Pjöngjang verbietet Feierlichkeiten mit Alkohol und Singen

Im Lichte der Sanktionen: Pjöngjang verbietet Feierlichkeiten mit Alkohol und Singen
Der nordkoreanische Leader Kim Jong-un soll Feierlichkeiten verboten haben, die mit dem Alkoholkonsum und Singen zu tun haben, um negative Auswirkungen der Sanktionen zu mildern. Dies berichtet die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf die Informationen aus dem südkoreanischen Nationalen Geheimdienst.

Der britischen Tageszeitung Telegraph zufolge soll Pjöngjang alle möglichen Feierlichkeiten untersagt haben, die mit dem Alkoholkonsum, Singen und anderen Unterhaltungsmöglichkeiten einhergehen. Dieser Schritt folgt dem Ausfall des beliebten Bierfestivals im Juli dieses Jahres wegen der anhaltenden Dürre. Darüber hinaus dürften die Nordkoreaner ihren Müttern nicht mehr zu dem Muttertag gratulieren, weil das von der Glorifizierung des nordkoreanischen Oberhaupts ablenken könnte. 

Mehr lesen - Donald Trump: USA stufen Nordkorea erneut als Terror-Unterstützer ein