"Die purpurnen Flüsse": Industrielle Verschmutzung färbt Wasser in italienischer Stadt rot [FOTOS]

"Die purpurnen Flüsse": Industrielle Verschmutzung färbt Wasser in italienischer Stadt rot [FOTOS]
"Die purpurnen Flüsse": Industrielle Verschmutzung färbt Wasser in italienischer Stadt rot [FOTOS]
Das Wasser in der süditalienischen Stadt Tarent, die sich an der Küste der gleichnamigen Bucht befindet, hat sich wegen alarmierend hoher industrieller Verschmutzung rot gefärbt. Örtliche Umweltaktivisten appellieren in Verzweiflung an die Staatsregierung und bitten um Hilfe. Sie veröffentlichten auf ihrer Facebook-Seite einen Brief und fügten die Fotos bei.

Eines der Bilder zeigt völlig rotes Wasser und ein anderes roten Nebel über der Stadt. Das erste Foto soll in der Nähe der Ilva Stahlwerke aufgenommen worden sein. Das ist ein riesiges Werk, das nah an der Stadtgrenze liegt. Experten meinen, dass starke Niederschläge den Zwischenfall verursacht haben könnten. Der Regen soll Eisenoxid, das bei der Stahlproduktion erzeugt wird, ins Gewässer getragen haben.

Laut Angaben der italienischen Assoziation für Registrierung von Krebserkrankungen haben Kinder unter 14 Jahren, die in der Nähe des Werkes wohnen, deutlich höhere Chancen, Lungen- oder Bronchialkrebs zu bekommen. Außerdem leiden sie dreimal öfter an Asthma und Atemwegserkrankungen als ihre Altersgenossen in anderen Gegenden.

Mehr lesenIndustrielles Abwasser lässt streunende Hunde in Indien blau anlaufen [VIDEO]