AfD-Spitze lässt Parteimitglieder Facebook-Gruppe "Die Patrioten" verlassen

AfD-Spitze lässt Parteimitglieder Facebook-Gruppe "Die Patrioten" verlassen
AfD-Spitze lässt Parteimitglieder Facebook-Gruppe "Die Patrioten" verlassen
Die AfD-Spitze hat alle Parteimitglieder aufgefordert, eine geschlossene rechte Facebook-Gruppe mit dem Namen "Die Patrioten" zu verlassen. In einem Beschluss des Bundesvorstandes, der diese Woche per Rundbrief an alle Mitglieder ging, heißt es zur Begründung, in Dialogen und Diskussionen dieses Forums seien zum Teil "Kommentare zu lesen, die mit dem Selbstverständnis der AfD und unserem Grundsatzprogramm nicht (mehr) zu tun haben".

Durch Mitgliedschaft in dieser Gruppe werde der Eindruck erweckt, "man würde dem dort geäußerten Gedankengut möglicherweise neutral gegenüberstehen, es billigen oder diesem sogar zustimmen". Der Tagesspiegel hatte in der vergangenen Woche berichtet, mindestens 14 Mandatsträger der AfD aus Bundestag und Landtagen hätten in der Gruppe eigene Beiträge gepostet oder Beiträge anderer Nutzer kommentiert. Einige der mehr als 27 000 Mitglieder der öffentlich nicht zugänglichen Gruppe posten das AfD-Logo als Teil ihres Profilbildes. (dpa)

Mehr lesenDas Ende der Redefreiheit in den Sozialen Medien [Video]