Russische Militärpioniere entschärfen 405 Sprengsätze in Deir ez-Zor

Russische Militärpioniere entschärfen 405 Sprengsätze in Deir ez-Zor
Russische Militärpioniere entschärfen 405 Sprengsätze in Deir ez-Zor
Russische Militärpioniere haben am Samstag zusammen mit ihren syrischen Kollegen 21 Hektar Boden in Deir ez-Zor und seiner Umgebung minenfrei gemacht. Entschärft wurden insgesamt 405 Sprengsätze. Der Einsatz fand im Südosten der vor kurzem befreiten Stadt statt.

Dank der Zusammenarbeit zwischen dem russischen Anti-Minen-Zentrum und der syrischen Regierung konnten am Samstag 62 Binnenflüchtlinge in ihre alten Häuser zurückkehren. In Aleppo waren es 27 Menschen, in Hama – 14 und in Homs – 21. Die örtlichen Behörden erwiesen allen Zurückgekehrten die erforderliche Hilfe. (RIA Nowosti)

Mehr lesen:  Russische Reporter erleiden Verletzungen bei Explosion in Deir ez-Zor – Ihr Leben ist außer Gefahr