Saudi-Arabien hebt Jemen-Blockade teilweise wieder auf

Saudi-Arabien hebt Jemen-Blockade teilweise wieder auf
Saudi-Arabien hebt Jemen-Blockade teilweise wieder auf
Die von Saudi-Arabien geführte Koalition hat eine Anfang der Woche verhängte Blockade der Flug- und Seehäfen im Bürgerkriegsland Jemen zum Teil aufgehoben. Von Sonntag an dürften die Städte Aden und Saijun wieder angeflogen werden, meldete der Nachrichtenkanal Al-Arabija unter Berufung auf den jemenitischen Verkehrsminister Murad al-Halimi. Zuvor war der Seehafen im südjemenitischen Aden wieder geöffnet worden.

Die Koalition hatte die Flug- und Seehäfen am Montag geschlossen. Sie reagierte damit auf einen Angriff der schiitischen Huthi-Rebellen am vorigen Wochenende auf die saudische Hauptstadt Riad mit einer Rakete. Die Rakete konnte abgefangen werden. Die Koalition argumentierte, mit der Blockade sollten Waffenlieferungen des schiitischen Irans an die Huthis unterbunden werden.

Hilfsorganisationen warnten jedoch, die Blockade verschlimmere die ohnehin schon dramatische humanitäre Lage im Jemen noch weiter. Dem Land drohe eine der größten Hungerkatastrophen weltweit. Mehr als 20 Millionen Menschen seien demnach auf humanitäre Hilfe angewiesen. (dpa)

Mehr lesen:  Saudi-geführte Angriffe auf Verteidigungsministerium in jemenitischer Hauptstadt