TPP-Partner wollen ohne USA weitermachen

TPP-Partner wollen ohne USA weitermachen
TPP-Partner wollen ohne USA weitermachen
Nach dem Rückzug der Vereinigten Staaten aus dem bereits ausgehandelten Freihandelsabkommen TPP wollen die verbleibenden elf Partner jetzt allein weitermachen. Alle elf seien sich einig darin, den «Geist des Abkommens» zu erhalten, bestätigte der vietnamesische Handelsminister Tran Tuan Anh am Samstag am Rande des Asien-Pazifik-Gipfels in Vietnam. Allerdings soll den Mitgliedsländern erlaubt werden, verschiedene Klauseln des Abkommens auszusetzen.

Die Einigung wurde am Rande des Asien-Pazifik-Gipfels in der vietnamesischen Stadt Da Nang erzielt. US-Präsident Donald Trump hatte die Vereinbarungen nach seinem Amtsantritt im Januar aufgekündigt. Die Vereinigten Staaten wollen statt TPP nun mit einzelnen Ländern separate Abkommen schließen.

Mehr lesen:  APEC-Gipfeltreffen in Da Nang: Wladimir Putin wirbt für Zusammenarbeit und Entwicklung

Bei dem APEC-Treffen in der Küstenstadt Da Nang stehen Handelsfragen im Mittelpunkt. Auf die 21-Teilnehmerstaaten entfallen etwa 60 Prozent der globalen Wirtschaftsleistung. Dort leben auch knapp 40 Prozent der Weltbevölkerung. Der Gipfel der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft, an dem unter anderem die Präsidenten der USA, Chinas und Russlands teilnehmen, geht am Nachmittag zu Ende. (dpa)